Was versteht man unter einer Sanierung eigentlich?

Alle haben es schon mal gehört. Das Wort: Sanierung. Doch was versteckt sich wirklich hinter diesem Wort? In diesem Text werden Sie es erfahren. Viel Spaß!

Unter einer Sanierung versteht man im Bauwesen, die Wiederherstellung einer oder mehrerer Etagen bzw. eines ganzen Bauwerks. Dabei will man Schäden beseitigen oder den Wohnstandard erhöhen. Natürlich kann man auch beides mit einer Sanierung anstreben. Doch in erster Linie geht es um die Werterhaltung des Bauwerks. Dies betrifft die Fassade, sowie den Kern. Man darf eine Sanierung nicht mit dem Wort Instandhaltung vergleichen.

Die Sanierung geht weit darüber hinaus und kann erhebliche Eingriffe in die Bausubstanz beinhalten, wie beispielsweise die Kernsanierung.

Ein Teilgebiet ist dabei die energetische Sanierung. Sanieren kann auch heißen, dass ein Gebäude einfach nur umgebaut wird, wie beispielsweise in ein behindertengerechtes Wohnen bzw. Arbeiten. Dabei wird barrierefrei gebaut. Ziel einer Sanierung ist die Wiederherstellung eines standsicheren und nutzbaren Zustands des Gebäudes.

Dabei hängt der Zustand der Bausubstanz maßgeblich von der Baustoffqualität, der Ausführungsqualität sowie externen natürlichen und menschlichen Einflussfaktoren ab. Unter dem Wort Bauwerkssanierung versteht man die durchgreifende Reparatur oder Erneuerung von Bauteilen, Gebäudeabschnitten oder des gesamten Bauwerks.

Bei älteren Gebäuden spricht man auch von Altbausanierung. Dabei sind folgende Punkte die typischen Sanierungsmaßnahmen:

  • Dachsanierung: Austausch der Dachhaut, bzw. des kompletten Dachstuhls.

  • Deckenbalkensanierung: Erneuerung der Holzbalkendecke.

  • Ertüchtigung der thermischen Hülle eines Gebäudes zur Minimierung des Heizenergiebedarfs.

  • Fassadensanierung: Wiederinstandsetzen der Fassade.

  • Kellerhalssanierung: Erneuerung der vertikalen Bauwerksabdichtung unterhalb der Geländeoberkante.

  • Fenstersanierung: Austausch alter Fenster gegen neue Fenster

  • Die Ertüchtigung oder den Austausch schadhafter oder in der Tragfähigkeit beeinträchtigter Mauerwerksteile.

  • Betonsanierung: Instandsetzung schadhafter oder in ihrer Tragfähigkeit eingeschränkter Betonbauteile.

  • Asbestsanierung: Entfernung gefährlicher Asbest-Baustoffen oder dessen Austausch gegen unbedenkliche Baustoffe.